July 29, 2021

Fußball, Schwimmen, Wasserpark: Die Ziele des mobilen Beamten bleiben für den Sporttourismuskomplex gleich

Mobile könnte in Paige Madden eine olympische Schwimmerin für sich beanspruchen, aber der „Spirit of Mobile“ ihrer Heimatstadt war ohne ein Natatorium oder ein Schwimmbecken von Wettkampfgröße, um seine Veranstaltung im April durchzuführen.

Die City of Mobile Swimming Association (CMSA), ein unabhängiger Verein, der Wettkampfschwimmen anbietet, beschloss, etwa eine Stunde nach Westen zu reisen und die Veranstaltung in einem stadteigenen Schwimmbad in Biloxi, Mississippi, auszurichten.

„Wir werden im Oktober eine weitere in Biloxi veranstalten“, sagte Tyler Kerns, Studiendekan und leitender Schwimmtrainer an der St. Paul’s Episcopal School. “Das sind Einnahmequellen für unsere Gemeinde, die hierher kommen könnten.”

Der Heimpool des Clubs am Bishop State Community College ist zwar schön genug für Training und Unterricht, aber nicht groß genug für Wettkampfveranstaltungen. Die Gruppe drängt auf die Unterstützung des Landkreises und der Stadt beim Bau einer Schwimmhalle, da die Nachfrage nach Wettkampfschwimmen steigt.

Connie Hudson, die Kommissarin von Mobile County, bekräftigte diese Woche ihr Interesse am Bau eines Natatoriums. Sie drängt auch auf weitere Erweiterungen eines sich entwickelnden Fußballkomplexes und glaubt, dass er durch eine öffentlich-private Investition einen Wasser-Themenpark beherbergen könnte.

Das neue Natatorium, der Wasserpark und die fortlaufenden Erweiterungen des Fußballkomplexes sind alles Teile von Hudsons langjährigen Zielen, der Nachfrage nach Sporttourismus in Mobile gerecht zu werden. Der Schub kommt, da andere Städte in Alabama viel Geld in den Sporttourismus gesteckt haben, was durch Millioneninvestitionen in große Metropolen wie Huntsville und Birmingham und kleinere Städte wie Hoover und Foley hervorgehoben wird.

Mobilianer sind wahrscheinlich mit Hudsons Plan vertraut. Im Allgemeinen verfolgt es einen Plan, der vor etwa einem Jahrzehnt vorgestellt wurde, der jedoch inmitten lokaler politischer Streitigkeiten und knapper Finanzierung schmachtete.

„Umstände und Finanzierung zwingen mich, geduldig zu sein“, sagte Hudson. „Sobald ich Unterstützung und Hilfe und Finanzierung bekomme, werde ich es so schnell wie möglich tun.“

Fußballkomplex

Das Fußballstück scheint sich schneller zu bewegen, da die Nachfrage nach Wettkampfveranstaltungen und der Bedarf an einem vollwertigen Meisterschaftsfeld mit ausreichend Sitzplätzen für etwa 1.400 Zuschauer und einer Pressetribüne weiter steigen.

Die Bezirkskommission genehmigte am Montag mit einem einstimmigen Votum einen Kauf von 61,4 Hektar Land in Höhe von 2,4 Millionen US-Dollar neben dem Mobile County Soccer Complex an der Halls Mill Road. Die Finanzierung stammt aus dem Kapitalerhöhungskonto von Hudson, und der Erwerb wird genügend Platz für das beleuchtete Meisterschaftsfeld, zwei zusätzliche Parkplätze, Konzessionen, Umkleideräume und ein zusätzliches Fußballfeld mit Kunstrasen bieten.

Das Projekt gilt als Phase II des Fußballkomplexes und der Entwurf steht kurz vor dem Abschluss. Hudson rechnet mit Ausschreibungen im Spätsommer und Baubeginn bis Frühjahr 2022.

Nach Fertigstellung wird die Erweiterung der Phase II die Halbzeit für Hudsons Ziel markieren, 10 Fußballfelder innerhalb des Komplexes zu haben. Die erste Phase des Projekts, die diesen Monat vor einem Jahr eröffnet wurde, umfasst drei beleuchtete Felder und Parkplätze für über 200 Fahrzeuge.

Der Fußballkomplex und das Hancock Whitney Stadium – Heimat des Footballteams der University of South Alabama Jaguars – sind die ersten neuen Sportanlagen, die in Mobile seit den 1990er Jahren eröffnet wurden.

„Das Meisterschaftsfeld ist wichtig, weil wir an High Schools und Colleges Turniere gewinnen, die ein Meisterschaftsfeld mit Tribünen, Umkleidekabinen und Toiletten brauchen“, sagte Danny Corte, Executive Director der Mobile Sports Authority, the sports Tourismusabteilung für Stadt und Landkreis. “Man muss diese Einrichtungen haben, um für diese (Veranstaltungen) zu konkurrieren, und das werden wir verfolgen.”

Corte sagte mit 10 Fußballfeldern: “Sie können mit fast jedem in der Nation konkurrieren.”

Zu den Nutzern der neuen Einrichtung gehört AFC Mobile, die in der Einrichtung praktiziert und sie verwaltet.

Patrick Dungan, Miteigentümer von AFC Mobile – einem Team, das 2017 begann und in der National Premier Soccer League antritt – sagte, das 1.400-Sitzplatz-Feld könnte für zusätzliche Sitzplätze erweitert werden, die größere Wettbewerbe ermöglichen würden. Er sagte, dass das Ziel von AFC Mobile darin besteht, ein professionelles Team in Mobile zu haben, das „Ressourcen braucht“ und eine größere Einrichtung.

„Als großer Fußballfan und gebürtiger Mobilianer ärgert es mich zu sehen, wie viele Weltklasse-Athleten die Stadt im Laufe der Zeit hervorgebracht hat, und ich bin fest davon überzeugt, dass diese Gegend auch in der Lage ist, Weltklasse-Fußballer hervorzubringen.“ sagte Dungan. “Aber das hat es nie.”

Er fügte hinzu: „Diese Art von Sporttourismuseinrichtungen dienen mehreren Zwecken. Sie bringen nicht nur Besucher in die Gegend und erhöhen die Steuereinnahmen und geben den Menschen mehr Einblick in die Stadt, sie dienen auch dazu, den Einheimischen, die hier leben, zusätzliche Ressourcen mit guten Feldern zum Spielen bereitzustellen und bessere Konkurrenten und Sportler zu werden.“

Aktuelle Studien zeigen die Nachfrage nach Fußball in Mobile. Eine Umfrage des in Washington, DC ansässigen Aspen Institutes unter 1.721 Jugendlichen aus dem Jahr 2018 zeigte, dass Fußball nur Basketball als die Sportart, die von Highschoolern in den Klassen 9-12 am häufigsten gespielt wird, hinter sich lässt. Weiße Jugendliche spielen den Sport häufiger als schwarze Jugendliche – Fast 50 % der befragten weißen Jungen und Mädchen gaben an, Fußball zu spielen, während nur ein Viertel der schwarzen Jugendlichen dasselbe sagten. Mobile ist eine Mehrheits-Minderheits-Gemeinde mit 51,5% der Einwohner schwarz und 43,5 % weiß.

Wasserzentrum

Paige Madden, Schwimmerin der University of Virginia, Absolventin der UMS-Wright. Madden wird bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio im Team USA antreten. (Leichtathletik der University of Virginia)

Schwimmen ist nach wie vor eine beliebte Aktivität für Jugendliche vom Kindergarten bis zur fünften Klasse. Laut der Aspen-Studie hat nur Basketball eine höhere Teilnahmequote als Schwimmen bei kleinen Kindern, obwohl Schwimmen ab der 6. Klasse hinter Fußball, Leichtathletik, Baseball und Volleyball zurückfällt.

Hudson sagte, sie setze sich dafür ein, dass ein wettbewerbsfähiges Schwimmbad in Mobile Realität wird, auch wenn keine Finanzierungsquellen dafür identifiziert werden. Sie sagte, Städte von der Größe von Mobile, wie Biloxi, hätten eine Art Veranstaltungsort, an dem Organisationen wettbewerbsfähige Veranstaltungen veranstalten können, die Touristen anziehen und Hotels und Restaurants füllen.

In Alabama hat das schnell wachsende Huntsville 2017 ein 22 Millionen Dollar teures Facelifting seines Natatoriums vorgestellt, und der Veranstaltungsort zieht jetzt Veranstaltungen mit fast 2.000 Teilnehmern an. Jeder Wettbewerb bringt auch Besucher dazu, die Hotels und Restaurants zu überschwemmen, was eine wirtschaftliche Rendite in Millionenhöhe einbringt.

Birmingham hat auch ein wettbewerbsfähiges Wassersportzentrum im Rahmen des 46 Millionen US-Dollar teuren CrossPlex-Projekts, das vor etwa einem Jahrzehnt abgeschlossen wurde. Der Veranstaltungsort wird für Wasserveranstaltungen während der World Games 2022 genutzt.

Gespräche über ein Wasserzentrum in Mobile gehen auf das Jahr 2001 zurück, und Corte stellte fest, dass eine 20 Jahre alte Machbarkeitsstudie der Stadt das OK für den Bau einer Schwimmhalle gegeben hat.

„Bishop State ist das einzige Hallenbad, das wir haben, und sie haben jahrelang gute Arbeit geleistet, aber die Anlage ist in die Jahre gekommen“, sagte Corte über das einzige Hallenbad der Stadt, das 1978 gebaut wurde mit anderen Städten, die sehr schöne Natatorien haben. Wenn wir in dieser Arena sozusagen mithalten wollen, brauchen wir modernisierte Einrichtungen.“

Er fügte hinzu: „Es ist nicht nur Schwimmen, das sehen wir auch bei den Fußballfeldern und den Hallen für Basketball, Volleyball und Softball. Dies ist ein Rädchen auf unserer Wunschliste für Sportanlagen, das meiner Meinung nach ein sehr wichtiger Teil ist. Das heißt, wie bezahlst du das? Das ist die große Frage.“

Die Mobile County Aquatic League hat rund 1.000 Schwimmer, die am Sommerliga-Schwimmen teilnehmen. Weitere 400 bis 600 beteiligen sich an High-School-Nahtteams in den Landkreisen Mobile und Baldwin. Die CMSA hat in der Hauptsaison zwischen 150 und 200 Schwimmer.

Madden, der olympische Schwimmer des Team USA, war einst CMSA-Mitglied, und Stearns – der Schwimmtrainer von St. Paul’s – glaubt, dass die Mitgliederzahl nach Beginn der Olympischen Spiele am 23. Juli um „10 bis 20 Prozent“ steigen wird.

Kyle Cormier, Cheftrainer und CEO von CMSA, sagte, er glaube, dass die Gespräche über ein Natatorium mehr Schwung haben und ist zuversichtlich, dass es zustande kommen wird.

Sterns sagte: „Ich weiß, dass wir in der Vergangenheit davon gehört haben, dass es passieren könnte, aber es braucht nur ein paar Leute wie die Bezirksbeauftragten, um dies für die Gemeinde zu verwirklichen. Wenn wir dies auf Kurs halten können, wird es für die Wassergemeinschaft großartig sein.“

Er sagte, der Schlüssel werde die Zustimmung der Stadt sein, und in den letzten Jahren hat der Rat die Finanzierung des Fußballkomplexes zugesagt. Im vergangenen Jahr hat die Stadt dafür 250.000 US-Dollar bereitgestellt.

„Ein Wassersportzentrum … passt gut zum Fußballkomplex und wäre eine gut genutzte Einrichtung für unsere Gemeinde“, sagte Stadträtin Bess Rich. „Lebensqualifizierung und die Erfüllung gemeinschaftlicher Bedürfnisse gehen Hand in Hand mit einer dynamischen und nachhaltigen Stadt.“

Wasserpark

OWA Wasserpark

Ein Rendering des zukünftigen OWA-Wasserparks, der 2022 in Foley, Ala. kommt (Bild mit freundlicher Genehmigung von OWA).

Das Wasserparkprojekt war auch in Hudsons ursprüngliche Vision enthalten, und sie möchte sicherstellen, dass es noch als mögliche Attraktion da draußen ist.

Sie sagte, dass eine öffentlich-private Partnerschaft, die Steueranreize beinhaltet, für die Planung und den Bau eines Unterhaltungskomplexes genutzt werde.

Obwohl Mobile nur eine kurze Fahrt von den Stränden von Alabama entfernt ist, gibt es in der Region nur wenige Wasserparks. Waterville, ein 20 Hektar großer Vergnügungspark, liegt in Gulf Shores und ist seit 1986 in Betrieb. OWA, der Vergnügungspark in Foley, eröffnet 2022 einen großen Indoor- und Outdoor-Wasserpark mit etwa einem Dutzend Wasserrutschen.

„Wasserspiele sind, wenn sie richtig gemacht werden, eine entscheidende Veränderung, egal ob es sich um ein Resort oder eine Gemeinde und einen öffentlichen Raum handelt“, sagte David Clark, Präsident und CEO von Visit Mobile. „Sie werden den Test der Zeit bestehen. Es ist etwas, was die Bürger genießen können und der Tourismus wächst. Es ist visionär und passt heute und wird auch in Zukunft relevant sein.“

Verwandte Inhalte:

Fußball bleibt König in Alabama, aber wohin passt Fußball?