July 29, 2021

GameStop erklärt: Fandom der Politik, Wall Street, Aktien

“Junge, das hätte mein Leben als Kind verändern können.”

Das war mein erster Gedanke, als ich hörte, dass gewöhnliche Daytrader potenziell Tausende von GameStop-Aktien verdienen – ein kämpfendes, nicht beliebtes Unternehmen – im Wesentlichen aufgrund eines Laufwitzes, der sich in eine meme-getriebene Bewegung verwandelt hatte. Es vermittelte sicherlich eine Lektion klarer als jedes Schulprogramm.

Mit einer kurzen Aufmerksamkeitsspanne, einer Vorliebe für Spiele und einer Abneigung gegen alles, was mit Mathematik zu tun hat, war ich kurz davor, die Wirtschaftseinheit meiner Junior High School zu durchfallen, ein mehrmonatiges Programm, das Studenten Jobs und Gehälter zuweist und uns auffordert, Rechnungen zu bezahlen, zu bleiben schuldenfrei und lernen Sie die Grundlagen der Wall Street kennen. Ich habe natürlich gelernt, nichts davon zu tun.

Damals gab es kein Reddit-Forum wie r/WallStreetBets, das Comic-Memes benutzte, um mich zu verärgern, üble Sprache, um mir das Gefühl zu geben, in einer verbotenen, erwachsenen männlichen Welt zu sein, und ein cleverer, hochvisueller Slang, der geschaffen wurde, um a . zu feiern gut gespielt bewegen. Es gab keine Anlageberatung für eine einfach zu bedienende App, die nach einem Symbol der Arbeiterklasse benannt und als revolutionär formuliert wurde, wobei die Follower die Benutzer aufforderten, mit ihrer Beute in den sozialen Medien mit mehr oder weniger digitalen Aufklebern zu prahlen, die denen ähnlich sind die wir von einer Videospielleistung erhalten.

Kultur – und Fandom – waren noch nicht vollständig gamifiziert.

Stattdessen war ich als Teenager einfach paranoid, dass ich einen Haufen Aufsätze schreiben musste, was die Strafe dafür war, dass ich in meinem simulierten Leben in der achten Klasse versagt hatte. Ich brauchte einen Weg, um die Regeln, wenn nicht sogar zu brechen, einen Weg zu finden, damit sie zu meinen Gunsten funktionieren, um eine Art Videospiel-ähnlichen „Cheat-Code“ zu entwickeln, der es mir ermöglichen würde, zu gewinnen.

Und das habe ich getan. Ich erinnerte mich, dass mein Vater einen Camcorder hatte, also schlug ich vor, dass wir einen Fernseher mitbringen und mir erlauben, meine Kollegen mit ihren Monopoly-Rechnungen zu belasten, um ein auf unsere Wirtschaftseinheit zugeschnittenes „Fernsehnetz“ zu sehen. Ich habe im Grunde eine schlechte “Saturday Night Live”-ähnliche Varieté-Show gemacht, weniger anspruchsvoll als die meisten heutigen TikTok-Tanzclips, aber es hat den Zweck erfüllt. Ich wurde innerhalb von zwei Jahren von einem vorgeblichen Obdachlosen zum reichsten Kind der Klasse Ich ertrank in Falschgeld – oder im Sprachgebrauch von r/WallStreetBets „Tendies“.

Ich dachte, ich wäre ein jugendliches Genie. Aber die wahre Lektion und eine, die durch den kollektiven Gag hervorgehoben wurde, der die GameStop-Aktie an tatsächlich erfolgreichen Unternehmen vorbeischoss, war, dass die amerikanische Wirtschaft und manchmal wer davon profitiert, auf kaum mehr als einen Witz hinausläuft. Mit anderen Worten, diejenigen, die wissen, wie man das Spiel spielt.

Die von GameStop gewonnenen Tendenzen sind jedoch real, mit langfristigen Auswirkungen, die zu dringend notwendigen Reformen führen könnten. “Tendies” stammt übrigens aus dem Verzehr von feierlichen Hühnchen-Tendern, was es zu einem Satz mit klassischen Implikationen macht, und die meisten Reddit denken nur an den Witz und nicht an die Implikationen.

Die Medienberichterstattung über die Geschehnisse mit der GameStop-Aktie, die am Montag rückläufig war, aber letzte Woche über 480 US-Dollar stieg, nachdem ein Großteil des letzten Sommers unter 5 US-Dollar pro Aktie gehandelt wurde, war fröhlich. Mehrere Medien zum Beispiel brandmarkten viele von denen, die hinter der Bewegung stehen, als „Außenseiter“ und stellten fest, dass die Gruppe zwar aus vielen Motiven variiert, sich jedoch ein beträchtlicher Teil dieser unwahrscheinlichen Wetter und Investoren als kulturelle Disruptoren und Witzbolde sieht, eine Sprache, die absichtlich oder nicht an vergangene Progressive wie die Yippies erinnert.

Einige Mitglieder sehen sich selbst zweifellos so. Nur wenige Menschen haben Sympathie für „Wall Street Kenner“, wie einer unserer eigenen Leitartikel feststellte. Auf Reddit und in den Medien veröffentlichte Geschichten von Menschen, die während der Pandemie ihren Arbeitsplatz verloren und nach der Auszahlung von GameStop-Aktien endlich Rechnungen bezahlen konnten, unterstreichen die Dringlichkeit, die wachsende Vermögenskluft Amerikas anzugehen.

Aber man kann die GameStop-Geschichte nur als Scherz, albern oder sogar als reine Kraft des Guten ansehen, wenn sie eher in einem Vakuum gesehen wird als als das, was sie ist: Teil einer breiteren Online-gesteuerten Fandom-Kultur voller Sarkasmus, Spiele, codierte Sprache und eine Menge Berechtigungen.

Egal wie viele Leute versucht haben, es zu erklären oder wie viele Artikel ich gelesen habe, ich kann immer noch keine klare Definition finden, was ein “Stonk” ist, außer einem meme-getriebenen Begriff, um Aktien zu verspotten und dies zu feiern celebrate Idee, GameStop-Aktien zu halten, um Hedgefonds-Investoren zu vereiteln.

Tesla-Gründer und Milliardär Elon Musk ist zum Cheerleader der Bewegung geworden, auch weil er in einem Tweet „Gamestonk“ gerufen hat. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass Musk Meinungen zu Wall Street, Leerverkäufern und Hedgefonds hat, die wahrscheinlich mit der Fähigkeit von jemandem kollidieren würden, seine Studienkredite abzubezahlen. Und doch kommen und gehen Helden in unserer Kultur – manchmal Donald Trump, manchmal der Zack Snyder-„Schnitt“ eines „Justice League“-Films, manchmal ein Verkäufer von Videospielen, der kein wirkliches Geschäft noch im Geschäft hat – aufgrund ihres Unterhaltungsfaktors kommen und gehen .

Der angerichtete Schaden? Überschattet, wie es scheint, vom neuen „es“-Mem.

Es ist leicht, eine Geschichte zu schreien, wenn die überwiegende Mehrheit der Amerikaner die Ziele mit Misstrauen betrachtet, ebenso wie die Wall Street. Und doch ist dieser Moment einfach das neueste Beispiel – und vielleicht am bemerkenswertesten für seine breite Anziehungskraft – eines modernen Amerikas, in dem Popkultur und Politik miteinander verflochten sind und in dem die Insignien von Fandom und Spielkultur das Gespräch bestimmen.

Es gibt mehr als ein paar Ähnlichkeiten zwischen den von Reddit angeheizten Schreien, Hedgefonds abzureißen, und der von Reddit angeheizten Anschuldigung, darauf zu bestehen, dass „Ghostbusters“ nicht vier Frauen in der Hauptrolle spielen. Beide Anliegen wurden mit Memen in die Massen getragen, und beide griffen auf die Idee zurück, dass, wenn man anderer Meinung war, alles ein Witz war. Es ist ein schmaler Grat zwischen Sexismus und Befreiung vom Kapitalismus.

Als die GameStop-Geschichte bekannt wurde, verglichen einige sie mit dem Erbe des Trumpismus oder sogar einer kleineren, aber immer noch gefährlichen Bewegung, die als Gamergate bekannt ist. Beide nutzten im Großen und Ganzen Online-Gruppen aus, die sich selbst als Opfer wahrgenommener Fehler sahen.

Das ist eine zu starke Vereinfachung. Gamergate zum Beispiel war eine gezielte Belästigungskampagne gegen überwiegend weibliche Spieleentwickler und Journalisten, eine Angst, dass Spiele über ihre vorhersehbaren weißen männlichen Helden hinausgehen würden. Wenn es um GameStop geht, glaube ich nicht, dass Publikum und Teilnehmer gleich sind, aber es wäre naiv zu glauben, dass sie nicht miteinander verbunden sind wurden doxxed — kann einen Punkt machen.

Allen zugrunde liegt eine breitere Sichtweise, die die gesamte Kultur als eine Art Spielbrett betrachtet. Gefällt Ihnen nicht, wie die Filmemacher von „Sonic the Hedgehog“ die Hauptfigur gezeichnet haben? Belästigen Sie sie, und vielleicht gewinnen Sie eine Änderung. Unzufrieden mit einem „Star Wars“-Film? Halten Sie es an ihnen fest, indem Sie einen ihrer Stars aus den sozialen Medien vertreiben. Enttäuscht von der Politik? Mal sehen, was passiert, wenn dieser Typ aus einer Reality-Show Präsident wird. Frustriert von der Börse? Verwandeln Sie ein scheiterndes Unternehmen in ein Unternehmen, das die Menschen reich machen kann, wenn auch nur für eine Woche.

Als jemand, der ausdrücklich darum gebeten hat, über Spiele zu schreiben – und glaubt, dass Spielen unser mächtigstes Medium zum Geschichtenerzählen ist –, sind das einzige, was mich an Spielen wirklich beschäftigt, einige Aspekte der Kultur, die damit verbunden sind. Ich sah zum Beispiel den Aufstieg von QAnon als mehr oder weniger ein alternatives Realitätsspiel, das seinen Anhängern erzählerische Rätsel und in-the-know-Phrasen füttert, die es zu verschlingen gilt. Nur in diesem Fall pflanzt QAnon Ideen ein, die in Nachrichtenberichten zu sehen sind – und von unserer ehemaligen Präsidentschaftsverwaltung wiederholt –, anstatt einfach nur Symbole in „WandaVision“ zu platzieren.

Aber wenn alles ein Spiel ist, ist alles ein Witz und umgekehrt. Also lächeln Sie, wenn Sie mit diesem gestohlenen Rednerpult aus dem Kapitol posieren, und lachen Sie, wenn Sie Tausende von einem scheiternden Unternehmen verdienen. Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Ursachen, aber alles wurzelt in denselben internetbasierten Prinzipien. Kein Wunder also, dass Republikaner und Demokraten auf die GameStop-Saga ausgerichtet sind. Es ist eine Sache zu glauben, dass die Revolution nicht im Fernsehen übertragen wird, aber es ist eine ganz andere Herausforderung, wenn sie memed und gamifiziert wird.

Wir treten nicht so sehr in eine neue Ära der Überparteilichkeit ein, sondern bewegen uns ins Chaos.

Willkommen in einer Welt, in der das nächste Ziel die Wall Street, das neue „Halo“-Spiel oder, vielleicht das Undenkbare, das Kapitol der Vereinigten Staaten sein könnte. Und hier ist das unbequeme Geheimnis, das die meisten Spieler kennen: Spiele haben nicht oft ein gutes Ende. Wichtig ist, wie du spielst.